August 2022 – FIPS-NEWS Nr. 48: Zum demokratischen Kampf gegen Judenfeindschaft (Kapitel 12)

Börne und Heine lebten und wirkten in einer Zeit, in der der Judenhass insbesondere in den städtischen kleinbürgerlichen Schichten der deutschen Bevölkerung besonders auf Grund der anti-republikanischen und völkisch-nationalistischen Hetze zur Zeit der antinapoleonischen Kriege wieder weite Verbreitung finden und tiefe Wurzeln schlagen konnte. In ihren Schriften nimmt der Kampf gegen den deutsch-völkischen Judenhass einen zentralen Platz ein.

Weiterlesen

Februar 2022 – FIPS-News Nr. 42: Zum demokratischen Kampf gegen Judenfeindschaft (Kapitel 6)

Eisenmenger trug in „Entdecktes Judentum“, das erst nach seinem Tod 1711 veröffentlicht wurde, nicht nur die judenfeindlichen Mythen der letzten Jahrhunderte zusammen, sondern diffamierte den Talmud wegen angeblicher „Christenfeindschaft“, „Rechtfertigung von Betrug und Meineid“ und Verbreitung von „Hass gegen alle anderen Völker“.

Weiterlesen

Januar 2022 – FIPS-NEWS Nr. 41: Zum demokratischen Kampf gegen Judenfeindschaft (Kapitel 5)

Um die judenfeindliche Hetze von „den Juden als Wucherern“ zu widerlegen, bedarf es eines Verständnisses davon, dass die Beschränkung der wirtschaftlichen Tätigkeit der jüdischen Bevölkerung sowie das „Privileg“ des Geldverleihens eine (sich verändernde) Funktion und Bedeutung in den Klassenkämpfen seit dem Mittelalter hatte

Weiterlesen
1 2 3 6